pickup icon

Planung eines Pop up Stores - Tipps und Tricks

Wollten Sie schon immer mal wissen, wie man einen Popup Store plant? ​

Heute nehme ich Sie bei meinen Vorbereitungen mit.​

Diesen Samstag am 4.6. ist es so weit.
Wir haben einen Popup Store in Rottach Egern bei Elisabeth Eugeni, der Manufaktur für Tracht am wunderschönen Tegernsee.

Und was passt perfekt zu dieser Tracht? ​
Unsere edlen Infinity Rosen Arrangements und die Kollektion aus Holz, die in leidenschaftlicher Handarbeit gefertigt wird. ​

Aber jetzt geht's ans Eingemachte: Was muss für diesen Pop Up Store alles bedacht und geplant werden? ​

1. Verkaufsstand - Dabei habe ich die Wahl zwischen unserem Pferdeanhänger, dem klassischen Pop Up Store Verkaufstisch und unserem Rosenfahrrad. Ich habe mich für das Rosenfahrrad entschieden. Warum? Weil die Fläche begrenzt ist und das Rosenfahrrad dort zu den Arkaden einfach perfekt passt. ​

2. Sortiment – Welche Produkte nehme ich mit? Die Anzahl an Produkten, die ich auf dem Rosenfahrrad präsentieren möchte und die, die ich als Lagervorräte mitnehmen werde. Da wir diesen Pop Up Store zum ersten Mal durchführen, greife ich hierbei auf meine Erfahrungen zurück und treffe Annahmen. ​

3. Lager - Bevor ich die Produkte plane, habe ich mein Lager geprüft. Welche Vasen und Boxen sind noch im Lager vorrätig? Soll ich noch Materialien bei unseren Herstellern einkaufen? In diesem Fall war das Lager ausreichend gefüllt und ich musste nichts mehr bestellen. ​

4. Einkauf - Abhängig von der Anzahl der Produkte habe ich Rosen eingekauft. Aber in welchen Farben? Am kommenden Samstag wird es einen Mix aus sieben Farben geben: Rot und dunkelrot sind die Klassiker und nicht fehlen. Weiß und rosa ist ein Muss für die Mädels, den die lieben rosa und weiß! Und dann gibt es noch leuchtende Farben wie gelb, blau und pink. Diese Farben passen einfach wunderbar zu den schönen Dirndl. ​

5. Herstellung der Produkte - Hier geht die eigentliche Arbeit los: das Stecken der Rosenarrangements. Besonders dieser Punkt meiner To Do Liste macht mir Spaß. Ich kann meiner Kreativität und leidenschaftlichen Handarbeit freien Lauf lassen. Es entstehen einzigartige Rosenkreationen​

6. Dekoration - Ziel der Dekoration soll ein stimmiges Bild der Produkte sein. Das ist nicht immer ganz einfach, denn nicht jede Vase oder Box mit der entsprechenden Rosenfarbe passt zusammen. Mit ein bisschen Ausprobieren habe ich es geschafft und alles per Foto festgehalten, damit ich es am Samstag trotz Trubel und Aufregung genauso hinbekomme. ​

7. Nachdem die Dekoration steht, packe ich die Produkte in Kisten für den Transport. Ich verwende dabei auch vielfältige Verpackungsutensilien, damit die Röschen gut am Tegernsee ankommen.​

8. Was ich außerdem noch brauche? Weiteres Verpackungsmaterial für die Kunden, Tüten, Flyer, die Kasse und Zubehör wie das EC-Karten Lesegerät und und und...​

Welche Tipps habt ihr noch für die Planung eines solchen Events?

#popupstore #tracht #geschenke #rosen #infinityrosen #rosenfuerdiewigkeit ​

Hinterlasse einen Kommentar